Ab welchem Geldbetrag lohnt sich eine Tagesgeldanlage?

In der heutigen Zeit, bedingt durch die Banken- und Finanzkreise ist deutlich sichtbar geworden, dass Investmentfonds und Aktien sehr risikoreich sein können. Auch die sogenannten Flaggschifffonds sind nicht empfehlenswert. Doch wie soll man sein Geld in der wirtschaftlichen Krise richtig anlegen und zugleich ohne Risiko satte Renditen zu erzielen?

Die Tagesgeldanlage hat sich in den schweren wirtschaftlichen Jahren äußerst bewährt und erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Wenn man in punkto Sparen flexibel bleiben möchte, lohnt sich eine Tagesgeldanlage allemal. Diese Form der Geldanlage lohnt sich bereits für Kleinsparer, denn Banken, die keine Mindesteinlage voraussetzen, verzinsen bereits ab dem ersten Euro. Die Zinshöhe ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, in der Regel gelten jedoch Zinsgutschriften in Höhe von drei bis fünf Prozent.

Ab welcher Höhe lohnt sich Tagesgeldanlage? Das erfahren Sie hier

Weiterhin kann man als Anleger von verschiedenen Vorteilen im Bereich Tagesgeld profitieren. Kündigungsfristen sind nicht vorhanden und die Zinsen werden abhängig von den jeweiligen Konditionen monatlich oder quartalsweise ausgeschüttet. Die Zinssätze sind garantiert, so lange die Zinsschwankungen am Markt im Rahmen bleiben. Auf diese selbst haben auch die Banken keinen Einfluss, dies ist jedoch das einzige Risiko und auch noch kalkulierbar, welches man als Inhaber einer Tagesgeldanlage eingeht.

Die deutsche Einlagenversicherung der Banken macht es Kunden darüber hinaus möglich, ohne Ängste bezüglich eventueller finanzieller Ausfälle zu leben. Der Fond ist meist fast einhundert prozentig abgesichert, so dass das angelegte Geld wirklich sicher ist. Doch bevor man sich für eine Tagesgeldanlage entscheidet, sollte in jedem Fall das Kleingedruckte gelesen werden. Banken locken gern anfangs mit hohen Zinsen, können diese jedoch oft nicht über einen längeren Zeitraum garantieren. Anbieter mit Garantiezins sind daher eine wirklich lohnende Alternative, die vielleicht auf dem ersten Blick nicht sehr rentabel aussieht, sich langfristig aber als echte Goldgrube erweisen kann. Sparer die eine Direktbank wählen, sind meist doppelte Gewinner. Wird die Tagesgeldanlage nämlich zusammen mit einem Girokonto eingerichtet, wird häufig noch zusätzlich eine Kreditkarte ausgehändigt.

Wenn Sie sich für eine Tagesgeldanlage interessieren

dann erhalten Sie hier einen kostenlosen Tagesgeldkonto Vergleich.

Ihr

Team Zinsen Tagesgeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.